Wir sind deine Stimme!
 

Neuigkeiten und Pressemitteilungen


Zurück zur Übersicht

13.10.2017

Schüler*innen stellen 10 Forderungen zur Landtagswahl 2017

Zur Landtagswahl 2017 stellt der Niedersächsische Landesschülerrat 10 Forderungen zur zukünftigen Bildungspolitik im Lande vor. Das Motto der Vertretung: Sozial. Klar. FÜR ALLE.
„Mit unserem Paket setzen wir eindeutige Forderungen an die zukünftige Landesregierung. Wir werden eine klare Grätsche sein für CDU, SPD, GRÜNE, LINKE und FDP und werden uns mit kleinen Schritten nicht zufrieden geben. Unter unseren 10 Forderungen sind uns vor allem drei besonders wichtig. “, erklärt der Vorsitzende Birhat Kaçar.
Unterrichtsversorgung: „Die Unterrichtsversorgung an Niedersächsischen Schulen ist immer noch eine Katastrophe und wir, die Schülerinnen und Schüler, spüren das tagtäglich. Hier trägt nicht nur die Kultusministerin Frauke Heiligenstadt eine Verantwortung, sondern auch die Opposition im Landtag. Alle haben Fehler gemacht und diese müssen auch gemeinsam aufgearbeitet werden", so Kaçar.
Kostenlose Bildung: „Wir fordern kostenlose Fahrkarten für alle Schülerinnen und Schüler! Bildung darf nicht vom Geldbeutel der Eltern abhängig sein. Zudem fordern wir eine Lehrmittelfreiheit. Bildung darf einfach nichts kosten!“, macht Vorstandsmitglied Alba Haxhiu deutlich.
Digitale Offensive: „Wir geben uns nicht zufrieden mit den alten grünen Tafeln und Kreide in Schulen, dieses Bild muss Geschichte sein. Wir wollen Klassenzimmer mit funktionsfähigen Activboards und Beamern, sowie medienkompetente Lehrkräfte. Es muss Pflichtfortbildungen für alle Lehrkräfte geben, es kann nicht sein, dass Schüler*innen kompetenter sind als Lehrer*innen.“, erklärt Alba Haxhiu.

 Forderungspaket.pdf


Zurück zur Übersicht